Renten steigen im Osten um 3,29 Prozent

CDU-Bundestagsabgeordnete Heike Brehmer erfreut über angekündigte Rentenerhöhung

 

Nach einer Ankündigung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales erhalten ab 1. Juli 2013 rund 20 Millionen Rentner in Deutschland mehr Geld. Die gesetzlichen Renten steigen zum 01. Juli 2013 in den alten Ländern um 0,25 Prozent und in den neuen Ländern um 3,29 Prozent.

In Deutschland hat sich über Jahrzehnte bewährt, dass die Rente den Löhnen folgt. Steigen die Einkommen für die Erwerbstätigen, dann profitieren davon auch die Rentnerinnen und Rentner. Das für die kommende Rentenerhöhung entscheidende Lohnplus war im Osten deutlich höher als im Westen. Die ostdeutschen Rentnerinnen und Rentner holen durch diese Veränderung beim Rentenwert deutlich auf.

Die CDU-Bundestagsabgeordnete für Harz und Salzland Heike Brehmer begrüßt die Rentenerhöhung und erklärt: „Mit der Anhebung der Renten profitieren die Rentnerinnen und Rentner vom wirtschaftlichen Aufschwung und der guten Lohnentwicklung in Deutschland. Ganz besonders freue ich mich für die ostdeutschen Rentenempfänger. Sie konnten beim Rentenwert deutlich aufholen und erhalten ab dem 01. Juli 2013 mehr Rente. Dies ist ein positives Signal, für das wir uns auch weiterhin stark machen wollen.“